Österreichischer Inklusionspreis

Eine Auszeichnung der Lebenshilfe Österreich in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien

So kann uns Inklusion gelingen!

 

Ab jetzt wieder einreichen: Ausschreibung zum Österreichischen Inklusionspreis 2022

Jetzt einreichen!

Wir suchen Projekte und soziale Innovationen für Inklusion

Was ist der Inklusionspreis?

Die Lebenshilfe sucht und prämiert in Kooperation mit den Österreichischen Lotterien inklusive Projekte und soziale Innovationen, die sichtbar einen Unterschied machen: für den Einzelnen und für die Gesellschaft – für alle mit oder ohne intellektuelle, körperliche, psychische oder sinnesbedingte Behinderungen.

Für mehr Chancengerechtigkeit und Selbstbestimmung!

„Der Inklusionspreis der Lebenshilfe treibt Inklusion voran. Er zeigt beispielhaft wie soziale Landschaften in Österreich gestaltet werden. Ganz nach dem Motto: inklusiver als vorher!“

– Lebenshilfe-Präsident Germain Weber zur nun bereits fünften Preisverleihung des Inklusionspreises.

Immer noch gibt es zahlreiche Barrieren in Kopf und Alltag für Menschen mit Behinderungen. Durch die Inklusionspreisträger*innen werden praktische Beispiele für die gelungene Umsetzung von Inklusion in Österreich aufgezeigt. Sie ermöglichen Menschen mit intellektuellen, körperlichen, psychischen oder sinnesbedingten Behinderungen ein chancengleiches Leben.

Die eingereichten Projekte umfassen die Bereiche Bildung, Arbeit, Wohnen und Freizeit für mehr Selbstbestimmung und/oder Teilhabe von Menschen mit Behinderungen.
Der diesjährige Schwerpunkt liegt beim Thema „Bildung und Kultur“.

Die besten Einreichungen werden im Rahmen der Inklusionspreis-Gala ausgezeichnet.
Sie wirken inspirierend und motivierend – auf Einzelpersonen, Organisationen und Unternehmen!

Warum gibt es den Inklusionspreis?

Wir wollen praktische Beispiele für die gelungene Umsetzung von Inklusion in Österreich aufzeigen. Die ausgezeichneten Projekte motivieren und inspirieren. Sie sind Vorbilder für eine inklusive Gesellschaft. Sie zeigen wie ein gutes Leben für alle funktioniert. Egal, ob Einzelpersonen, Organisationen oder Unternehmen!

Wer kann einreichen?

Institutionen, Schulen, Betriebe, Organisationen, Vereine, Plattformen, Projekte, Initiativen, Menschen mit Behinderungen, Begleitungs- und Unterstützungseinrichtungen, Assistenzprojekte, Freiwilligeninitiativen und engagierte Privatinitiativen.

Welche Projekte können eingereicht werden?

2022 legen wir den Schwerpunkt auf Projekte aus dem Bereich Bildung & Kultur.

Wir freuen uns auch auf Einreichungen aus den Bereichen:
Arbeit & Erwerbs-Einkommen, Gesundheit & Bewegung, Wohnen & Freizeit, Gesellschaftliche Teilhabe & Politik.

Wie kann ich ein Projekt einreichen?

Die Einreichung erfolgt über diesen Link: https://forms.gle/f2SAPeLmQHgdou5R7 

Bei Fragen bitte an inklusionspreis@lebenshilfe.at schreiben.

Weitere nützliche Dokumente:

Wann kann ich einreichen?

Die Ausschreibung läuft von 15. Dezember 2021 bis 15. März 2022.

Welche Preise werden verliehen?

Je Bundesland wird ein Projekt mit dem Inklusionspreis 2022 ausgezeichnet.

Ein Projekt, das besonders hervorsticht, wird als bundesweiter Preisträger mit 5.000 Euro prämiert. Dieser Preis wird von den Österreichischen Lotterien zur Verfügung gestellt.

Wann findet die Preisverleihung statt?

Die Preisverleihungsgala ist am 22. Juni 2022 in der Hofstallung des Museumsquartiers (MQ) statt.

Wir freuen uns auf Eure Einreichungen!

in Kooperation mit

Inklusionslandkarte

Orte und Wege zur Inklusion

Erstmals macht eine Österreichkarte alle Inklusionspreis-Gewinnerprojekte auf einen Blick sichtbar.

Alle 34 Gewinnerprojekte der letzten vier Jahre sind ab jetzt auf der österreichweiten Inklusionslandkarte abrufbar. Es kann nach Projekten in den jeweiligen Bundesländern gesucht, aber auch nach den Kategorien Gesundheit & Bewegung, Arbeit & Einkommen, Bildung & Kultur, Wohnen & Freizeit, Gesellschaft & Politik gefiltert werden. Eine Überblicksliste aller Projekte ist jederzeit einsehbar.

Österreich gemeinsam gestalten
Es sind persönliche Geschichten, Erlebnisse und die Schaffung von Chancengleichheit, die Motivation geben und die Inklusionspreisträger*innen dazu bewegen, ihre Projekte zu starten. Immer noch gibt es zahlreiche Barrieren in Kopf und Alltag für Menschen mit Behinderungen.  Die Inklusionslandkarte soll zum Nachmachen animieren und Inspiration für eigene Initiativen geben. Gemeinsam die soziale Landschaft in Österreich gestalten – für mehr Selbstbestimmung und Teilhabe.

Inklusionspreis 2019

Inklusionspreis 2019

Inklusionspreis 2018

Inklusionspreis 2018

Inklusionspreis 2017

Inklusionspreis 2017

Inklusionspreis 2016

Inklusionspreis 2016