Barrierefrei:
Passen Sie die Darstellung an Ihre Bedürfnisse an!
ArbeitInklusion

Inklusions-Projekte aus dem Bereich “Arbeit”

Von 1. Februar 2016 Keine Kommentare
ArbeitInklusion

Inklusions-Projekte aus dem Bereich “Arbeit”

Von 1. Februar 2016 Keine Kommentare

Wir fordern im Bereich Arbeit: Arbeitsplätze am ersten Arbeitsmarkt und Lohn statt Taschengeld für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung!

Kein Gehalt, keine Pension, keine Selbstbestimmung!

Diese Projekte haben beim Inklusionspreis 2016 eingereicht und zeigen, wie´s geht!

arbeiten

Tauschbörse
EXIT- sozial, Verein für Psychosoziale Dienste
=> Arbeit / miteinander
Die EXIT-sozial Tauschbörse beruht auf dem Prinzip der Nachbarschaftshilfe. Psychisch beeinträchtigte Menschen sind dabei inklusiver Teil der Nachbarschaft. Als Mitglieder des Tauschkreises nützen beeinträchtigte Menschen ihre Fähigkeiten, ihr Fertigkeiten und ihre Zeit ebenso wie sie die Möglichkeit haben notwendige Hilfen in Anspruch zu nehmen. Soziale Kontakte auf Augenhöhe ohne Problematisierung oder Stigmatisierung sind Ausdruck einer inklusiven Gemeinschaft.  Angeboten werden u. a. Aktivitäten wie Gartenarbeiten, Handwerkliche Tätigkeiten, Kinder- und Tierbetreuung, aber Sachen, wie Bekleidung, CDs, usw.

In unserer Mitte und nicht am Rand
Landeskrankenhaus Bregenz
=> Arbeit / individuelle Lösungen
Das Landeskrankenhaus Bregenz beschäftigt einen Mitarbeiter mit Beeinträchtigung. Tobi arbeitet jeden Tag 4 Stunden und übernimmt für ihn angepasste Aufgeben. Dazu gehört zum Beispiel, das Entleeren von Datenschutzdokumenten aber auch das Auffüllen der Becher der Wasserspender. Am Nachmittag verteilt er an Mitarbeiter eine „gesunde Jause“ und ist somit für das Wohl der Angestellten mitverantwortlich.

Single AG
Händchen halten war gestern_alphanovaBetriebsgesmH
=> Arbeit / Co-Producing

Die Single AG ist eine Arbeitsgemeinschaft, die sich inklusive zusammensetzt und in Graz seit August 2008 Single-Treffen veranstaltet. Eine Grundüberlegung ist, dass nicht Träger ein Angebot entwickeln und KundInnen, dann dieses Angebot in Anspruch nehmen, sondern, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten selber dieses Format entwickeln und gestalten. Dabei erhalten sie professionelle Unterstützung. D.h. von Logo, Slogan, Facebook-Seite wird alles gemeinsam entwickelt und gestaltet. Auch alle Veranstaltungsformate und die dabei verwendeten Methoden werden gemeinsam entwickelt.

Berufsförderprogramm
Fa. Zumtobelgroup AG
=> Arbeit / 1. Arbeitsmarkt / Betrieb

Das Berufsförderprogramm ist eingebettet in den Bereich „Verpackung und Montage von Kleinteilen und Zubehör, besteht seit 1989 und wurde ständig weiterentwickelt. Von vier Personen bleiben ungefähr drei nach dem Ende des Programms in einem Arbeitsverhältnis am ersten Arbeitsmarkt.

S A G A –sozialräumliche Arbeitsangebote Gnadenwald / Absam
Verein Wir
=> Arbeit / hoher Unterstützungsbedarf
Hauptziel des Projekt „SAGA“ ist es Sozialräume zu erschließen und zu nützen, um Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf die Chance zu geben, einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen. Die KlientInnen wollen, wie alle anderen Menschen auch, ein Teil der Gesellschaft sein und einen Beitrag für diese leisten. Ausgehend von den Bedürfnissen der KlientInnen wurden in der Heimat- und Nachbargemeinde mögliche KooperationspartnerInnen gesucht.

Wer behindert
Land Salzburg
=> Arbeit / Vernetzung / Weiterbildung
Das Land Salzburg  beschäftigt fast 3.000 Mitarbeiter. Etwa 10% davon haben den Status des „begünstigt Behinderten“, das heißt, sie weisen eine Einstufung von über 50% Behinderung gemäß Feststellung des Bundessozialamtes (Sozialministerium Service) auf.  Die gewählten Behindertenvertrauenspersonen des Landes Salzburg (Peter Fürst und Mag. Eva Magometschnigg) haben das Projekt „Wer behindert?“ ins Leben gerufen. Das Projekt, das nun schon das vierte Jahr besteht, fördert mit unterschiedlichen Maßnahmen die Bildung, Integration, Vernetzung und Förderung  von beeinträchtigten DienstnehmerInnen.

NINA – Nachhaltige Integration auf den Arbeitsmarkt
Verein Wir
=> Arbeit / 1. Arbeitsmarkt / Unterstützung
Hauptziel des Projektes ist die Erlangung des Rechtes auf eine bezahlte Arbeit und Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt abseits der gängigen Werkstätten im Sinne der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Mittlerweile wurden im Rahmen des Projektes NINA 4 Arbeitsplätze geschaffen und mit einigen Tiroler Betrieben laufen Verhandlungen über die Schaffung weiterer Arbeitsplätze.

sicht:wechsel
Verein Integrative Kulturarbeit
=> Arbeit / Weiterbildung / Kunst

Mit den Festivals steht sicht:wechsel alle paar Jahre im Blickpunkt der Öffentlichkeit und im Austausch mit internationalen KünstlerInnen. Das Ziel: Die Professionalisierung der Arbeit von und mit KünstlerInnen mit Beeinträchtigung. Durch Workshop- und Fortbildungsangebote im Rahmen der sicht:wechsel Akademie sollen die künstlerische Weiterqualifizierung heimischer KünstlerInnen mit Beeinträchtigung gefördert und dabei neue künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten entdeckt und neue Kontakte geknüpft werden.

Hinterlasse einen Kommentar