Barrierefrei:
Passen Sie die Darstellung an Ihre Bedürfnisse an!
InklusionNewsSelbstvertretung

Kongress der Selbstvertreter: Werkstatt-Rat und Wohn-Rat

Von 11. Juni 2018 Keine Kommentare
Selbstvertreter-Kongress
InklusionNewsSelbstvertretung

Kongress der Selbstvertreter: Werkstatt-Rat und Wohn-Rat

Von 11. Juni 2018 Keine Kommentare

Die SelbstvertreterInnen der Lebenshilfe tauschen sich aus zum Thema: “Werkstatt-Rat und Wohn-Rat. Wir setzen uns für unsere KollegInnen ein! Ein österreichweiter Erfahrungsaustausch.” Im Kongress geht es um Mitsprache von Werkstatt-Räten und Wohn-Räten.

Es gibt 8 Arbeitsgruppen.

In den Arbeitsgruppen berichten die Referenten zunächst über ihre Erfahrungen.

Danach tauschen sich die SelbstvertreterInnen untereinander aus, wie es in den verschiedenen Bundesländern gemacht wird.

Sie schauen sich an, wie sie sich gegenseitig besser unterstützen können und was sie voneinander lernen können.

Sie fassen die Ergebnisse für die Präsentation zusammen.

Am Ende des Kongresses werden die Arbeitsergebnisse allen teilnehmenden Selbstvertretern und geladenen Gästen präsentiert.

Ganz besonders freuen sich die SelbstvertreterInnen auf den Behindertenanwalt Dr. Hansjörg Hofer, auf den Präsidenten der Lebenshilfe Österreich ao. Univ. Prof. Dr. Germain Weber und auf Hanna Kamrat, Vizepräsidentin der Lebenshilfe Österreich. Alle 3 halten Reden für die KonferenzteilnehmerInnen.

Der Selbstvertreter-Kongress läuft von 19. bis 21. Juni 2018.

Programm

1.Tag: Dienstag 19.Juni 2018

9.30 bis 11.30 Uhr:  Stadtführung (nach Anmeldung)

ab 13:00 Uhr:            Anmeldung im Kongressbüro Kardinal König Haus

14:00 Uhr:                  Beginn des Kongresses:

  • Begrüßung Hanna Kamrat, Vizepräsidentin der Lebenshilfe Österreich
  • Einleitung ins Thema durch die MIT-Gruppe, Lebenshilfe Wien
  • Lebenshilfe Vorarlberg: Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf als Werkstatt-Räte

17:30 Uhr:    Abendessen beim Heurigen gegenüber vom Kardinal König Haus

 

2.Tag: Mittwoch 20.Juni 2018

9:00 Uhr:   Foto-Show

9:15 Uhr:   Arbeitsgruppen

12:30 Uhr: Mittagessen im Kardinal König Haus

14:00 Uhr:  Arbeitsgruppen

17:15 Uhr: Abendessen im Kardinal König Haus

18:30 Uhr: Musik und Tanz mit Band „Mundwerk“

 

3.Tag: Donnerstag 21.Juni 2018

9:00 Uhr:  Foto-Show

9:15 Uhr:  Präsentation der Arbeitsgruppen

12:00 Uhr: Ansprachen und Grußworte

  • Behindertenanwalt, Dr. Hansjörg Hofer
  • Präsident der Lebenshilfe Österreich, Prof. Dr. Germain Weber

12:30 Uhr: Mittagessen (nach Anmeldung)

 

Arbeitsgruppe 1 (Farbe Rot): 

Ich überlege ob ich Werkstatt-Rat werden möchte

Erich Girlek          Lebenshilfe Salzburg

Wenn ich Werkstatt-Rat werden möchte, brauche ich viele Informationen dafür. Ich muss wissen, woher ich diese Informationen bekommen kann. Ich muss wissen, um welche Aufgaben ich mich kümmern soll und wer mich als Werkstatt-Rat einschult und unterstützt. Ich muss wissen, wie die Wahl abläuft und was ich brauche, um gut arbeiten zu können. Ich muss wissen, wie lange ich im Amt bin und ob ich mir das zutrauen kann.

 

Arbeitsgruppe 2 (Farbe Gelb):

Wie werde ich Werkstatt-Rat?

Martin Schwerter    Josef Hochmeister      Lebenshilfe Wien

In dieser Arbeitsgruppe geht es darum welche Schritte es gibt bis ich Werkstatt-Rat werden kann. Wir besprechen, wie ich damit umgehe, dass es andere Kandidaten gibt. Wir besprechen, wie ich mich auf die Wahl vorbereiten kann und wie die Wahl organisiert wird und abläuft.


Arbeitsgruppe 3 (Farbe Grün):

Was sind meine Aufgaben als Werkstatt-Rat?

Andreas Zehetner   Harald Ellbogen    Lebenshilfe Niederösterreich

In dieser Arbeitsgruppe geht es darum, welche Aufgaben ich als Werkstatt-Rat habe und mit welchen Themen ich mich beschäftige. Es geht darum, bei welchen Besprechungen ich als Werkstatt-Rat dabei bin und wie ich in der Organisation mitreden und mitentscheiden kann. Es geht auch darum wie ich mit Beschwerden meiner Kollegen umgehe. Wir sagen, wie wir es in Niederösterreich machen.

 

Arbeitsgruppe 4 (Farbe Blau):

Was sind meine Aufgaben als Werkstatt-Rat?

Lucia Vock *    Rainer Kohlweis*     Jugend am Werk aus Wien

In dieser Arbeitsgruppe geht es darum, welche Aufgaben ich als Werkstatt-Rat habe und mit welchen Themen ich mich beschäftige. Es geht darum, bei welchen Besprechungen ich als Werkstatt-Rat dabei bin und wie ich in der Organisation mitreden und mitentscheiden kann. Es geht auch darum wie ich mit Beschwerden meiner Kollegen umgehe. Wir sagen, wie wir es bei Jugend am Werk in Wien machen.

 

Arbeitsgruppe 5 (Farbe Rosa):

Welche Unterstützung brauche ich als Werkstatt-Rat um gut arbeiten zu können?

Robert Saugspier   Hilde Fischer     Lebenshilfe Wien

Wir besprechen, welche Unterstützung ich als Werkstatt-Rat bekommen kann. Wir schauen darauf, welche Aufgaben die Unterstützerin hat und wo sie sich zurücknehmen soll. Wir besprechen auch, was in der Zusammenarbeit zwischen mir als Werkstatt-Rat und meiner Unterstützerin wichtig ist.

 

Arbeitsgruppe 6 (Farbe Lila):

Wie kann ich mich als Werkstatt-Rat gut mit meinen Kollegen austauschen?

Hanna Kamrat        Susanne Kirschner    Lebenshilfe Steiermark & Oberösterreich

Wir besprechen wie ich mich als Werkstatt-Rat mit meinen Kollegen austausche und wie ich zu ihren Wünschen und Anliegen komme. Wir schauen auch wie ich als Werkstatt-Rat ihre Wünsche und Anliegen bearbeiten kann. Wir überlegen was mit Wünschen und Anliegen passiert die nicht erfüllt werden können.

 

Arbeitsgruppe 7 (Farbe Braun):

Meine Aufgaben als Wohn-Rat

Nicole Braunstein         Lebenshilfe Steiermark

In dieser Arbeitsgruppe wird besprochen, was ein Wohn-Rat ist und welche Rechte und Pflichten er hat. Wir werden uns auch mit den Aufgaben von Wohn-Räten beschäftigen. Es geht darum, bei welchen Besprechungen ich als Wohn-Rat dabei bin und wie ich in der Organisation mitreden und mitentscheiden kann. Wir sagen, wie wir es in der Steiermark machen.

 

Arbeitsgruppe 8 (Farbe Orange):

Meine Aufgaben als Wohn-Rat

2 Kollegen aus Tirol     Lebenshilfe Tirol

In dieser Arbeitsgruppe wird besprochen, was ein Wohn-Rat ist und welche Rechte und Pflichten er hat. Wir werden uns auch mit den Aufgaben von Wohn-Räten beschäftigen. Es geht darum, bei welchen Besprechungen ich als Wohn-Rat dabei bin und wie ich in der Organisation mitreden und mitentscheiden kann. Wir sagen, wie wir es in Tirol machen.


Infos zur Teilnahme

Kongressbeitrag: 150 € (auch für UnterstützerInnen)

Für dieses Geld bekommen Sie:

  • Stadtführung (nach Anmeldung)
  • 1 Abendessen beim Heurigen ohne Getränke
  • 1 Mittagessen im Kardinal König Haus mit Getränken
  • 1 Abendessen im Kardinal König Haus mit Getränken
  • 1 Mittagessen/Lunchpaket am Abreisetag (nach Anmeldung) mit Getränken
  • Pausenverpflegung
  • Teilnahme an der Abendveranstaltung am 2.Tag
  • Kongressbericht
  • T-Shirt

Anmeldung: Anmeldung über die Selbstvertreterbeiräte der Landesorganisationen bis 30. März 2018. Es können Ersatzpersonen nominiert werden. Die Änderungen müssen dem Kongressbüro schriftlich bekannt gegeben werden.

 

Kongressbüro:

Gruppe MiT – Lebenshilfe Wien

Ansprechperson: Heide Tomacek

Brehmstraße 12/2a, 1110 Wien

Telefonnummer: 01/743 466 020

E-Mail Adresse: mit@lebenshilfe.wien

 

Bankverbindung:

Überweisung Kongressbeitrag bis

10.4.2018 Kennwort: Selbstvertreterkongress 2018

IBAN: AT96 1200 0006 0139 9900

BIC: BKAUATWW

 

 Mit freundlicher Unterstützung von:

Tagung - Reden wir über Sex_Sponsoren

Hinterlasse einen Kommentar