Barrierefrei:
Passen Sie die Darstellung an Ihre Bedürfnisse an!
BarrierefreiheitEinfache SpracheInklusionNews

ÖZIV-Medienpreis zum 12. Mal vergeben

Von "Inklusiv" Magazin für Menschen mit und ohne Behinderungen 24. Juni 2019 Keine Kommentare
BarrierefreiheitEinfache SpracheInklusionNews

ÖZIV-Medienpreis zum 12. Mal vergeben

Von 24. Juni 2019 Keine Kommentare

Zum mittlerweile 12. Mal hat der ÖZIV Bundesverband den ÖZIV Medienpreis verliehen

Gegen Jahresende wurden die Preise an Nina Prasse und Manfred Fischer übergeben. Einen Sonderpreis erhielt die Zeitung „einfach informiert“. Im Rahmen der Preisverleihung im CBMF-Cafe in Wien stellte Autorin Ursula Müller den anwesenden Gästen ihr Buch „Unbehindert arbeiten“ sowie den dazugehörigen Film vor. Souverän durch den Abend führte Moderatorin Petra Plicka.

Seit dem Jahr 2006 prämiert der ÖZIV jedes Jahr herausragende Beispiele für die Berichter-stattung über Menschen mit Behinderungen. Es wird jeweils ein Preis in der Kategorie Print (oder Artikel in Online-Zeitungen) und in der Kategorie Elektronische Medien (Radio oder TV) vergeben. Unterstützt wurde der ÖZIV dabei wie auch in den vergangenen Jahren vom ÖJC (Österreichischer Journalisten Club) und einer prominent besetzten Jury. Unter dem Vorsitz des ÖJC-Präsidenten Prof. Fred Turnheim bewertete die Jury die mehr als 30 eingereichten Beiträge. Heuer bestand die Jury aus Andrea Hauer (ORF – Ö1), Beate Firlinger (freie Journalistin), Herbert Gartner (Kurier), Prof. Claus Reitan (www.barrie-refreiemedien.at), Mario Franzin (Geld-Magazin) und ÖZIV-Präsident Klaus Voget.

Die glücklichen Preisträger*innenIn der Kategorie „Print“ wurde Manfred Fischer für seinen sehr persönlichen im März 2017 im Magazin „Behinderte Menschen“ erschienenen Artikel „Immer wieder aufstehen – nie liegen bleiben“ ausgezeichnet. Nina Prasse holte sich den Preis in der Ka-tegorie „elektronische Medien“ für ihren im Juli 2017 auf Ö1 ausgestrahlten Radio-Beitrag „Tonlos“. Der exzellent recherchierte Fea-ture-Beitrag befasst sich mit dem Leben gehör-loser Menschen.Einen Sonderpreis erhielt das 2017 gegründete Zeitungsprojekt „einfach informiert“, das sechs Mal jährlich ein Printmedium in einfach ver-ständlicher Sprache herausbringt.Förderung exzellenter Berichterstattung„Mit dem ÖZIV-Medienpreis wollen wir einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung zur Darstel-lung von Menschen mit Behinderungen in den Medien leisten. Die diesjährigen Preisträger*in-nen haben eindrucksvoll vorgezeigt, wie qua-litätsvolle und exzellent umgesetzte Berichter-stattung über Menschen mit Behinderungen aussehen kann.“ freut sich ÖZIV-Präsident Klaus Voget. Fred Turnheim, der Präsident des ÖJC, betonte die jahrzehntelange freundschaftliche Zusam-menarbeit zwischen dem ÖZIV und dem ÖJC: „Gerade wir Journalisten müssen uns überle-gen, dass das Thema „Behinderung“ nicht als „Heldenepos“ oder Rührstück abgehandelt werden sollte. Dafür ein Bewusstsein bei den Journalistinnen und Journalisten zu schaffen, ist eine ganz wichtige Aufgabe des ÖZIV-Medi-enpreises, den der ÖJC gerne unterstützt“.

Hier kannst du dir das Magazin (Ausgabe 01/2019) “Inklusiv” von ÖZIV herunterladen.

 

Einfach Informiert Inklusionspreisträger 2017Inklusionspreis 2017_Logo

Die Zeitung “einfach informiert” ist auch unser Inklusionspreisgewinner 2017.

“Einfach informiert” hat auch von uns für dieses tolles, inklusive Projekt  den IPO 17 überreicht bekommen

Das Projekt hat auch den diesjährigen Förderpreis erhalten: 5.000 Euro die helfen sollen, die Initiative weiter auszubauen. Mit freundlicher Unterstützung der Österreichischen Lotterien.

Mehr Informationen unter: www.inklusionspreis.at und www.einfach-informiert.at

Autor"Inklusiv" Magazin für Menschen mit und ohne Behinderungen

Ausgabe 01/2019; Heftnummer: 229; Seite: 10-11

Hinterlasse einen Kommentar