Inklusionspreis 2016

An die 90 Projekte aus den Bereichen Bildung, Arbeit, Wohnen und Freizeit, Einfache Sprache und Medien aus ganz Österreich haben 2016 für den erstmals verliehenen Inklusionspreis eingereicht.

InklusionspreisträgerInnen 2016

Das waren die PreisträgerInnen 2016: das Salzburg Museum für Ausstellungen in Leichter Sprache, die Inklusive Lehrredaktion des Kurier für barrierefreie Medienberichterstattung, das Seminarhotel Wesenufer für ihre inklusive Arbeitswelt, die Schule am Himmel für das Konzept Schule für alle und die Bildungsinitiative Sport und Inklusion für inklusive Schulsportveranstaltungen. Das Selbstvertretungs-Zentrum Wien People First erhielt den Förderpreis in der Höhe von 5.ooo Euro.

Details zu den Preisträger-Projekten

Details zur Ehrenliste

Details zur Jury