Barrierefrei:
Passen Sie die Darstellung an Ihre Bedürfnisse an!
BarrierefreiheitInklusion

Gegen Barrieren: Christine arbeitet als Nahversorgerin

BarrierefreiheitInklusion

Gegen Barrieren: Christine arbeitet als Nahversorgerin

„Als Christine zu uns kam, hatte sie persönliche Schwierigkeiten und war eher die Außenseiterin in der Gruppe“, weiß Mag. Brigitte Rieser, Standortleitung der Werkstätte Kohlplatz. Nach einem Orientierungsjahr begann Christine mit der Anlehre zur Küchengehilfin.

Während Christines Anlehr-Zeit waren es vor allem soziale Aspekte, in denen sie enorm gereift ist. „Neben Dingen wie Selbständigkeit und Selbstwert förderten wir auch gutes Auftreten, höflichen Umgang und ein umsichtiges
und rücksichtsvolles Miteinander – und Christine konnte das alles annehmen und umsetzten“, so Mag. Rieser stolz.

Bei verschieden Praktika im Zeitraum 2013 bis Frühjahr 2015 (z.B. McDonalds Judenburg, Eurospar Fohnsdorf, Therme Fohnsdorf, Merkur Fohnsdorf) konnte die junge Frau beweisen, was sie in der Lebenshilfe gelernt hat.
„Mit etwas Unterstützung hat sich Christine immer sehr gut auf neue Situationen eingestellt und konnte Tätigkeiten nach öfterem Üben auch selbstständig
ausführen“, erklärt Mag. Rieser. Während ihrer Praktikumszeiten hat sich bei
Christine der Wunsch heraus kristallisiert, ihr eigenes Geld zu verdienen und in eine eigene Wohnung zu ziehen. Der Wunsch nach selbstständigem Wohnen hat sich bereits erfüllt. Christine wohnt seit Frühjahr 2015 in Judenburg, unterstützt wird sie dabei von einer Wohnassistentin der Lebenshilfe. Mit der integrativen Lehre zur Einzelhandelskauffrau, welche Christine 2017 beginnt, ist sie nun auf dem
besten Weg, auch finanziell unabhängig zu werden.

Christine Schuster wurde im September 2008 in die Küchengruppe der Werkstätte Kohlplatz (Gala-Bau) aufgenommen und arbeitet seit Mai 2015 im Nahversorger der Lebenshilfe Region Judenburg – dazwischen liegt ein enorm positiver Entwicklungsweg.

Die Anlehre ist eine individuelle Qualifizierungsmaßnahme der
Lebenshilfe Region Judenburg. Als Ausbildungsinhalt wird der Lehrstoff in Theorie und Praxis des betreffenden Berufs herangezogen und dem Leistungsniveau des Anlehrlings angepasst.

Für mehr Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung durch Inklusion im Bereich Arbeit!

Hinterlasse einen Kommentar